Aqua-Vitae
Reis

Reis ist eine ganz w?rmebed?rftige Kultur des tropischen G?rtels. Bei der Temperatur niedriger als 17-18°С reift er nicht aus. Der Reis wird unter der ?berschwemmung mit dem  Wasser gez?chtet. Unter dem Wasser werden die Prozesse der Pflanzenern?hrung unterdr?ckt. Au?erdem wird ihr bedeutender Teil in die unteren Bodenschichten ausgewaschen. Der Reis hat die ungen?gende Feldkeimf?higkeit und die Ungleichm??igkeit der Saat.

F?r die Versorgung der Gleichm??igkeit und der maximalen Keimf?higkeit sind die Reissamen mit der 2,0?3,0 % L?sung «Riverm» zu bearbeiten. Der gr??te N?hrstoffbedarf  braucht  der Reis w?hrend der Saat, Bildung der Generativorgane, K?rnerreife. Die erste Nachd?ngung des Reises muss man in der Phase der Saat mit der 1,5?2,0 % L?sung «Riverm», und zweite mit der 2,0?3,0 % L?sung bei der Verzweigung durchf?hren. Soweit es m?glich ist, w?re es die zus?tzliche Nachd?ngung mit der 1,0 % L?sung vor Rispenerscheinung und mit der 1,5 % L?sung nach der Bl?te w?nschenswert, um die Menge und Qualit?t der K?rner zu steigern. Wenn es keine solche M?glichkeit gibt, muss man die Nachd?ngung in der Periode zwischen Verzweigung und Rispenerscheinung mit der 3,0?5,0 % L?sung «Riverm» je nach dem Zustand der Saaten durchf?hren.